Rückmeldungen von Teilnehmerinnen der Beckenboden Basis-Kurse

 

A. im Frühjahr 2017:

„meine Haltung (innerlich und äußerlich) hat sich verändert. Ich sitze meistens gerade und stehe und gehe kraftvoller, die Arme schwingen mit (vorher: steif). Es hat sich alles mehr stabilisiert. Das Becken in der Körpermitte stabilisiert unten und oben, vorher hatte es kaum eine Funktion oder sie war mir nicht so richtig bewusst. Auch mein Selbstbewusstsein ist gewachsen. Das Treppensteigen geht besser. Das körperliche wirkt sich voll auf die Seele aus und die ganze Lebenseinstellung.

 

Mit dem Kurs war ich voll und ganz zufrieden. Die Zeit verging immer wie im Flug. Ich bin gerne gekommen.

 

Ich hätte mir nicht mehr gewünscht, auch kann ich nicht sagen, dass mir etwas nicht gefallen hat.

 

Ich wünsche mir, dass viele Frauen auch dieses Gefühl nach dem Kurs bekommen. Ich mache aber auch fast jeden Tag die Übungen, es tut mir sehr gut. Dadurch verinnerlicht sich natürlich auch alles viel mehr. Am Ball bleiben ist absolut wichtig!“ 

A. ein ¾ Jahr später:

 „Habe gerade wieder meine Übungen gemacht, so durchschnittlich alle 2-3 Tage mache ich die 3 Übungsfolgen (jeweils eine davon), die du damals aufgestellt hast und dann andere Dinge die mir einfallen. Meine Haltung hat sich verbessert, finde ich selbst.“

 

M., Sommer 2017:

Ausschnitt aus einem Fragenbogen, ausgehändigt nach Beendigung des Kurses:

Was du dir von dem Kurs gewünscht hattest (ich habe deine Worte vom Fragebogen zu Beginn des Kurses abgeschrieben): „Ein genaues Bewusstsein für meinen Beckenboden. Ich möchte ihn bewusst stärken“

 

Wie oft übst du die Beckenbodenübungen?:

jeden Tag etwas

 

Hast du das Gefühl den Beckenboden in deinen Alltag integriert zu haben, ihn also bei deinen alltäglichen Tätigkeiten zu aktivieren?:

Ja schon, aber es ginge mehr. Aber, wenn ich etwas Schweres hebe oder spazieren gehe denke ich dran..“

 

Konntest du etwas an deinem Beschwerdebild verändern, hat sich dein Wunsch erfüllt?:

„Ja, ich nehme meinen Beckenboden wahr und werde immer freundlicher zu ihm.“

 

Bist du mit dem Ergebnis zufrieden?:

„Ich bin zufrieden, doch wäre ich zufriedener, wenn ich das Geübte Zuhause mehr üben würde :)“

 

Hast du noch Anregungen, Kritiken, Wünsche, Fragen an mich, an den Kurs?:

„Es könnte auch einen BeBo-Kurs für Schwangere geben. Oder einen Vertiefungskurs. Manchmal waren die Pausen für mich zu weit auseinander.

Was ich befreiend und angenehm fand, dass du meine Hemmschwelle, mit deiner Art hast verschieben können. Es ist befreiend an den BeBo zu denken ohne gleich an etwas Sexuelles denken zu müssen, sondern in erster Linie an den menschlichen Körper als solches. SUPER! Danke!“

 

R., Herbst 2017:

„Ich bedanke mich bei dir ganz herzlich für das gute Training und die vielen Tipps und zusätzlichen Anleitungen, mit denen du uns versorgt hast. In deinen Kursen habe ich viel gelernt. Danke!!!“

 

A., Dez. 2017:

„Mir hat die Mischung aus Theorie und Praxis sehr gut gefallen. Die vielen abwechslungsreichen Übungen ließen die Zeit immer schnell vergehen. Gut hat mir auch das Nachspüren und selbst erfahren gefallen.“

 

R., Febr. 2018:

"Dein Kurs hat mir sehr geholfen bewußter mit meinem Beckenboden umzugehen!" 

 

K., Sept. 2018:

"Dein Kurs und deine Anleitungen haben mir sehr geholfen. Ich nehme meinen Beckenboden viel bewußter wahr und kann das Erlernte auch in täglichen Bewegungsabläufe wie z.B. Tragen oder Treppesteigen integrieren. Besonders wichtig ist für mich, dass zur Zeit keine O.P. erfoderlich ist. Das erfordert Disziplin bei den täglichen Übungen. Ich finde, es lohnt sich."

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christiane bewegt